Fernsehdiskussion zum Film „Nellys Abenteuer“ im SWR

Am Sonntag, den 12. November 2017 um 13.00 Uhr  wurde trotz heftiger Kritik von unserer Seite der Kinder- und Jugendfilm „Nellys Abenteuer“ vom SWR ausgestrahlt. Der Film enthält nach Auffassung des Zentralrats massive antiziganistische Klischees und Stereotype, die ihn völlig ungeeignet für die Zielgruppe von Kindern machen. 

Im Anschluss an den Film um 14.30 Uhr wurde vom SWR ein kritisches Gespräch zum Film ausgestrahlt, in dem wir unsere Postion nochmals deutlich gemacht haben.

An der Diskussionsrunde  haben teilgenommen:

  • Romani Romai (Vorsitzender des Zentralrats)
  • Pavel Brunßen (Mitglied der Gesellschaft für Antiziganismusforschung, TU Berlin)
  • Jens Becker (Initiator und Autor von Nellys Abenteuer)
  • Carl Bergengruen (Geschäftsführer MFG, stellvertretend für Förderung)
  • Manfred Hattendorf (kommissarischer Filmchef des SWR, stellvertretend für Sender)
  • Maya Götz (Leiterin IZI, Kinder- und Jugendrezeption von Film)

Moderation: Fritz Frey

12.11.2017 | 14.30 Uhr | 59:06 min 
Verfügbar auf der SWR-Mediathek bis: 6.2.2018

Verwandte Themen und Beiträge:

„Immerhin eine Stimme“

Jacques Delfeld im Interview mit Deutschlandfunk Kultur

Der Vorsitzende des Verbands Deutscher Sinti und Roma Landesverband Rheinland-Pfalz, Jacques Delfeld, ist seit drei Jahren Mitglied im SWR-Rundfunkrat und der Landesmedienanstalt für die Privatmedien (LMK), wo er sich an der Programmbeobachtung beteiligt. Der ... mehr

Gutachten zum Kinder- und Jugendfilm „Nellys Abenteuer“

von Pavel Brunßen, Technische Universität Berlin, im Auftrag des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma

Am 14. September 2017 organisierte der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma in der Berliner Repräsentanz des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma ein Fachgespräch zum Thema Antiziganismus und staatliche ... mehr