Sinti und Roma verlangen Maßnahmen gegen rassistische Wahlkampfpraktiken – Symposium mit den beiden Bundesministern de Maizière und Maas

2014tagung-bmjv

Auf einem Symposium der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit dem Titel „Gren-zen im politischen Meinungskampf – Zum Umgang mit rassistischen Vorurteilen und Diskriminierungsideologien“ am kommenden Dienstag, den 16. Dezember 2014 (Beginn 12.30 Uhr im RADIALSYSTEM V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin) werden Bundesinnenminister Thomas de Maizière und der Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, zu der Thematik Stellung nehmen.
Der Bundesverfassungsrichter a.D. Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio wird den Einleitungsvortrag halten. Hintergrund ist vor allem die Wahlwerbung der NPD gegen Sinti und Roma („Zigeu-nerflut stoppen“, „Geld für die Oma statt für Sinti und Roma“) in den letzten Wahlkämpfen.

Das Statement des Vorsitzenden des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, der bei dem Symposium im Rahmen einer Podiumsdiskussion sprechen wird, ist ab Dienstag, den 12. Dez. 2014, 12.30 Uhr auf unserer Internet-Seite www.sintiundroma.de freigeschaltet. Näheres zur Veranstaltung auf www.bpb.de.

Verwandte Themen und Beiträge: