Theo van Boven: Gutachten zu öffentlich-rechtlichen Verträgen für den Minderheitenschutz der deutschen Sinti und Roma

Schriftenreihe des Zentralrats, Band 5, Heidelberg, 1998, deutsch und englisch.

Um die erforderliche Rechtssicherheit für die Minderheit der Sinti und Roma zu schaffen, setzt sich der Zentralrat für den Abschluss von verbindlichen vertraglichen Vereinbarungen zwischen den jeweiligen Landesregierungen und den Institutionen bzw. Selbstorganisationen der deutschen Sinti und Roma ein, in denen die konkreten Umsetzungsverpflichtungen aus dem Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten festzuhalten sind. Der international renommierte Völkerrechtler Prof. Dr. Theo van Boven kommt in seinem Gutachten zu dem Schluss, dass es den zuständigen Behörden in Deutschland insbesondere vor dem Hintergrund der historischen Verantwortung vor dem Holocaust obliegt, die besonderen Rechte und Interessen der deutschen Sinti und Roma in durchsetzbaren öffentlich-rechtlichen Verträgen sicherzustellen und zu garantieren.

Zu bestellen über den Zentralrat: zentralrat@sintiundroma.de

 

Verwandte Themen und Beiträge:

Minderheitenrechte

Der Zentralrat setzt sich ein für die Förderung und den Schutz der deutschen Sinti und Roma als anerkannte nationale Minderheit. Die deutschen Sinti und Roma gehören neben der dänischen Minderheit, den Friesen und den Sorben zu den vier alteingesessenen Minderheiten in Deutschland. ... mehr