Ausstellungseröffnung in Berlin: Lita Cabellut „The Rossini Project“

Lade Karte ...

Datum
23.10.2018
19:00 Uhr

Veranstaltungsort
DokuZ Sinti und Roma Berlin
Prinzenstraße 84.2
10969 Berlin


Lita Cabellut

Lita Cabellut ist eine katalanische Malerin, die an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam Malerei studierte und heute in Den Haag arbeitet und lebt. In ihrer Kunst waren schon immer theatrale Elemente zu finden z. B. die Kompositionen, der expressive Gestus der Dargestellten und der Fokus auf den menschlichen Körper.

2017 fand die Ausnahmekünstlerin, sie ist die erfolgreichste zeitgenössische Künstlerin der Minderheit der Sinti und Roma, in Regisseur Carlus Padrissa mit der weltbekannten katalanischen Performance-Gruppe La Fura des Baus geeignete Partner, um ihre großformatige Malerei in Form einer großen Oper auf die Bühne zu bringen. Padrissa entkleidet die Oper „Die Belagerung von Korinth“ von Gioachino Rossini von den historischen Umständen des griechischen Befreiungskampfes von türkischer Fremdherrschaft und stellt in seiner Version der Aufführung den Kampf des Menschen um schwindende Ressourcen sowie die Liebesbeziehung der Protagonisten des Stückes, also fundamentale Themen wie Liebe, Tod und Passion, in den Vordergrund, die wiederum Vorlage für die Bilder von Lita Cabellut wurden.

Die Ausstellung „The Rossini Project“ wird in Anwesenheit von Romani Rose eröffnet und wird von 23. Oktober bis 20. Dezember zu unseren Öffnungszeiten zu sehen sein.

Jeden Mittwoch um 15Uhr bieten wir eine Führung durch die Ausstellung mit dem Kurator Moritz Pankok an.

In Kooperation mit der Galerie Kai Dikhas, Galerie für zeitgenössische Kunst der Sinti und Roma.