Zentralrat beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung 2016 am 27. und 28. August in Berlin

Mit dabei waren die vier Minderheiten Deutschlands, welche sich im Bundesministerium des Innern (BMI) präsentierten
Zentralrat Vorstandsmitglied Oswald Marschall mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière auf dem Tag der Offenen Tür im Bundesinnenministerium
Zentralrat Vorstandsmitglied Oswald Marschall mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière auf dem Tag der Offenen Tür im Bundesinnenministerium. Copyright: Minderheitensekretariat

Am Wochenende fand zum 18. Mal der Tag der offenen Tür der Bundesregierung statt. Kleine und große Gäste konnten ein vielseitiges Informations- und Unterhaltungsprogramm unter dem diesjährigen Motto „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Flucht, Migration und Integration“ genießen und einen Eindruck vom politischen Berlin gewinnen.

„Wenn Sie Freude an einem abwechslungsreichen Programm mit Diskussionen und Interviews, mit Musik und Mitmachaktionen haben, dann sind Sie bei der Bundesregierung am 27. und 28. August 2016 genau richtig. An diesen beiden Tagen öffnen das Bundeskanzleramt, die Ministerien und das Bundespresseamt wieder ihre Türen. Besuchen Sie uns. Schauen Sie hinter die Kulissen und erleben Sie, wo, wie und an welchen Themen die Bundesregierung arbeitet“, schreibt die Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem Grußwort.

Mit dabei war auch das Minderheitensekretariat der autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands mit den Vertretern der vier Minderheiten: den Friesen, Dänen in Südschleswig, deutschen Sinti und Roma und den Lausitzer Sorben.

Die Vertreterinnen und Vertreter der vier autochthonen nationalen Minderheiten in Deutschland auf dem Tag der Offenen Tür im BMI.
Die Vertreterinnen und Vertreter der vier autochthonen nationalen Minderheiten in Deutschland auf dem Tag der Offenen Tür im BMI. Copyright: Minderheitensekretariat
bmi-zr1
Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, MdB Hartmut Koschyk, mit den Vertreter/innen des Zentralrats (von rechts): Carmen Marschall, Joschi Rose, Oswald Marschall. Copyright: Minderheitensekretariat

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Minderheiten & Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür des Bundesministeriums des Innern – Webseite hier >
Generelle Einladung zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung hier >

Verwandte Themen und Beiträge:

Das Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten

Mit dem Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten ist das erste völkerrechtlich verbindliche Schutzinstrument geschaffen worden, das sich direkt auf die nationalen Minderheiten bezieht. Es verbietet jede Diskriminierung einer Person wegen ihrer Zugehörigkeit zu einer nationalen Minderheit und hat zum Ziel, den Bestand nationaler Minderheiten in dem jeweiligen Hoheitsgebiet der Vertragsstaaten durch geeignete Maßnahmen zu schützen. ... mehr