Der Minderheitenrat beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 27. und 28. August 2016 in Berlin

Die Vertreterinnen und Vertreter der vier autochthonen nationalen Minderheiten in Deutschland auf dem Tag der Offenen Tür im BMI.
Die Vertreterinnen und Vertreter der vier autochthonen nationalen Minderheiten in Deutschland auf dem Tag der Offenen Tür im BMI. © Minderheitensekretariat

Am Wochenende fand zum 18. Mal der Tag der offenen Tür der Bundesregierung statt. Die Bundesregierung lädt jedes Jahr zum „Staatsbesuch“ ein und öffnet ihre Türen. Die Besucher sind eingeladen einen Blick hinter die Kulissen des Berliner Regierungsalltags zu werfen, und dem Bundeskanzleramt, dem Bundespresseamt und den Bundesministerien einen Besuch abzustatten. In allen Häusern erwartet die Besucher ein Programm aus Information und Unterhaltung mit Attraktionen für die ganze Familie.

Auch das Bundesministerium des Innern (BMI) stellt seine Arbeit vor. Zwei Tage lang informieren sich Tausende von Gästen im BMI in Alt-Moabit in Berlin.

Mit dabei ist auch das Minderheitensekretariat der autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands. Mit einem gemeinsamen Stand stellen die Vertreter der deutschen Sinti und Roma, der Friesen, der Lausitzer Sorben und der dänischen Minderheit sich selbst, sowie die Tätigkeit ihrer Organisationen vor. In der Regel wird parallel im Rahmen des Bühnenprogramms die Kultur der Minderheiten dargestellt, in Form von Musik, Tanz und/oder Gesang.  Somit stellt der Tag der offenen Tür eine gute Gelegenheit dar, auf die vielfältige Arbeit der Minderheiten in Deutschland aufmerksam zu machen und mit Bürgern sowie Politikern in Kontakt zu treten. Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma wurde in diesem Jahr durch  die Vorstandsmitglieder Carmen Marschall, Joschi Rose und Oswald Marschall vertreten.

bmi-zr1
Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, MdB Hartmut Koschyk, mit den Vertreter/innen des Zentralrats (von rechts): Carmen Marschall, Joschi Rose, Oswald Marschall. © Minderheitensekretariat

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Minderheiten & Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür des Bundesministeriums des Innern – Webseite hier >
Generelle Einladung zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung hier >

Verwandte Themen und Beiträge:

20 Jahre Anerkennung nationaler Minderheiten in Deutschland

Kulturpolitischer Abend zum Thema „Kulturelle Vielfalt in Deutschland“ im Schloss Fantaisie bei Bayreuth

Am 20. Oktober 2017 fand auf Einladung des Minderheitenrates der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands ein Kulturgespräch zum Thema „Kulturelle Vielfalt in Deutschland – 20 Jahre Anerkennung der ... mehr

Minderheitenrat zu Besuch beim Bundespräsidenten im Schloss Bellevue

“Minderheitenpolitik ist Friedenspolitik – Dies muss auch in der Öffentlichkeit bewusster wahrgenommen werden!”

Heute Nachmittag traf sich der Minderheitenrat der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen in Deutschland mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu einem ersten Gespräch im Schloss Bellevue in Berlin. Der ... mehr

Tag der offenen Tür im Bundesministerium des Inneren

Zentralrat am 26. und 27. August 2017 gemeinsam mit den anderen Minderheiten mit einem Stand vertreten

Wie jedes Jahr war der Zentralrat als Mitglied des Minderheitenrats zusammen mit den anderen autochthonen nationalen Minderheiten, den Dänen, den Friesen und den Sorben, beim 19. Tag der offenen Tür ... mehr