Filmvorführung und Diskussion in Heidelberg: Bilderpolitik. Mediale Porträts von Sinti und Roma

Lade Karte ...

Datum
31.01.2019
19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Heidelberger Forum für Kunst
Heiliggeiststraße 21
69117 Heidelberg


Bild könnte enthalten: 3 Personen, Innenbereich
Copyright Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Sinti und Roma werden medial häufig einseitig und verzerrt dargestellt. Wie aber kann die Beziehung zwischen Minderheiten und dem, was ihnen gegenüber als Mehrheit erscheint, in Film, Fotografie und Berichterstattung so dargestellt werden, dass bestimmte gesellschaftliche Werte und Normen gewahrt bleiben und sichtbar werden? In dieser Frage gründet die Forderung nach einer europäischen Bilderpolitik, die es uns allen ermöglicht, die komplexen Zusammenhänge unserer Gesellschaft und Geschichte wahrzunehmen. Eine solche Bilderpolitik könnte dazu dienen, das durch Verzerrung, Diskriminierung und Verfolgung zerstörte Selbstbild der Deutschen Sinti und Roma wiederherzustellen.

Bei der Veranstaltung werden Kurzfilme über aktuelle Bilderpolitiken in Medien, Archiven und mitten in unserer Gesellschaft gezeigt. Die Filme sind im Rahmen des internationalen Archiv-Projektes von Sinti und Roma „RomArchive“ entstanden.

Anschließend ist das Publikum zu einer Diskussion mit Era Trammer (Filmemacherin), Radmila Mladenova (Literaturwissenschaftlerin), Daniela Gress (Historikerin), Stefan Hohenadl (Kulturamt der Stadt Heidelberg) und André Raatzsch (Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma) herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet im Heidelberger Forum für Kunst, Heiliggeiststr. 21, 69117 Heidelberg statt.

***Eintritt frei***

Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturamt Heidelberg.

#sintiundroma #romarising #heidelberg #medienkritik