Minderheitenrat zu Gast in der Lausitz im Rahmen des XIII. Internationalen Folklorefestivals „Łužica – Lausitz“

Minderheitenratssitzung im Haus der Sorben in Bautzen / Serbski dom Budyšin, 5. Juli 2019 © Minderheitensekretariat

Der Minderheitenrat war zu seiner 3. Minderheitenratssitzung in diesem Jahr in der Lausitz zusammengekommen, um sich einen Eindruck von der Situation der Sorben in ihrem traditionellen Siedlungsgebiet, der Nieder- und der Oberlausitz zu machen. Die Sorben sind eine der vier in Deutschland anerkannten nationalen Minderheiten. Nach der offiziellen Eröffnung des Folklorefestivals am 4. Juni im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Budyšin/Bautzen, tagte der Minderheitenrat am Freitagvormittag im Haus der Sorben, wo unter anderem der Kurator der geplanten gemeinsamen Wanderausstellung der vier nationalen Minderheiten sowie der Sprechergruppe Niederdeutsch in Deutschland, Dr. Robert Lorenz, die inhaltlichen Kernpunkte der Ausstellungsphilosophie darstellte. Die Ausstellung soll im Jahr 2020 umgesetzt werden.

Nach der Sitzung begab sich der Minderheitenrat auf eine Exkursion in Richtung Niederlausitz. Auf dem Programm standen der Besuch des Braunkohlentagebaus Nochten, die Teilnahme am Festivalabendprogramm in Hochoza/Drachhausen, wo das Festival nun schon zum 7. Mal Gastgeber für die Gruppen aus aller Welt gewesen ist. Am Samstag folgten ein Besuch des Heimatmuseums in Dešno/Dissen, der dortigen evangelischen Kirche sowie der Ausstellung „Stary lud“.