Antiziganismus in der deutschen Öffentlichkeit. Strategien und Mechanismen medialer Kommunikation

Dokumentations- & Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma legt mit der Studie von Markus End eine Untersuchung vor, in der erstmals die Wirkungsweise von antiziganistischen Ressentiments in den Medien detailliert aufgezeigt wird. An einer Vielzahl von Beispielen, die gerade nicht auf extreme Formen von Vorurteilen abzielen, kann Markus End aufzeigen, wie die Berichterstattung über Sinti und Roma in einem antiziganistischen Deutungsrahmen verortet werden kann und so die zum Teil jahrhundertealten Klischees und Vorurteile bestätigt und aktualisiert werden.

Hier finden Sie die deutsche Kurz- und Langfassung der Studie sowie die englische Kurzfassung als Download:

Kurzfassung Deutsch
Kurzfassung Englisch
Langfassung Deutsch

Verwandte Themen und Beiträge: