EU Rahmenstrategie für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma

Umsetzung des post-2020 EU Rahmens für die Bekämpfung von Antiziganismus und die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland

Die Europäische Kommission wird im Oktober 2020 eine neue EU Rahmenstrategie für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma und die Bekämpfung von Antiziganismus für 2021-2030 vorlegen (aktueller EU Arbeitstitel laut EU Roadmap: EU Framework for Roma Equality and Inclusion / Europäischer Rahmen für Gleichbehandlung und Inklusion von Sinti und Roma). Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft (2. Halbjahr 2020) übernimmt die wichtige Führungsverantwortung, dass sich alle EU-Mitgliedsländer und die Beitrittsländer aus dem Westbalkan mit einem starken und verbindlichen politischen Bekenntnis zur Umsetzung dieser Strategie verpflichten.

Verwandte Themen und Beiträge:

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma begrüßt deutsche EU Ratspräsidentschaft

Neue EU Rahmenstrategie für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma muss Antiziganismus in Europa bekämpfen

Der  Zentralrat Deutscher Sinti und Roma setzt große Erwartungen auf die EU-Ratspräsidentschaft, die Deutschland heute für die kommenden sechs Monate übernimmt. „Deutschland hat jetzt eine große Verantwortung und Chance, ein ... mehr

Monitoringbericht zur EU Rahmenstrategie

Bericht zur Umsetzung der "Integrierten Maßnahmenpakete zur Integration und Teilhabe der Sinti und Roma in Deutschland"

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma erstellt in Zusammenarbeit mit dem Verein Sozialfabrik – Forschung und Politikanalyse sowie mit dem Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma jährlich einen Monitoringbericht ... mehr