Stellenausschreibung: Mitarbeiter*in Projektfinanzen (m/w/d)

Bewerbungsfrist 10 August 2022

In Vollzeit oder Teilzeit möglich
Ab sofort, befristet bis Dezember 2024
Arbeitsort: Berlin
Vergütung nach TVöD EG 9c
Bewerbungsfrist: 10.08.2022

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma ist die politische Interessenvertretung der deutschen Sinti und Roma und bekämpft Antiziganismus auf den Ebenen von Verhalten, von Ideologie und insbesondere von Strukturen. Ziel des Zentralrates ist die gleichberechtigte Teilhabe von autochthonen wie allochthonen Sinti und Roma in Politik und Gesellschaft. Der Zentralrat adressiert Antiziganismus als gesamtgesellschaftliches Problem als Ursache für Diskriminierung und Ausgrenzung von dem die nationale Minderheit ebenso wie auch zugewanderte Roma betroffen sind. Im Rahmen dieser Arbeit wird eine bundesweite Melde- und Informationsstelle Antiziganismus (MIA) aufgebaut. MIA wird im Projektverlauf zeitnah in eine eigenständige Struktur überführt und als Verein ausgegründet. Die breite Zusammenarbeit mit allen im Feld aktiven zivilgesellschaftlichen Akteuren ist Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit von MIA. Das Projekt wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat bis Dezember 2024 gefördert.

Für unser Team in Berlin suchen wir möglichst ab sofort eine/n Mitarbeiter*in für Projektfinanzen (w/m/d). In dieser Funktion übernehmen Sie die operativen Tätigkeiten der Finanzverwaltung, vor allem im Bereich der Projektfinanzen, beispielsweise Finanzplanung, Mittelabrufe oder Verwendungsnachweise. Sie sind zuständig für den gesamten Finanzbereich im Rahmen der Projektförderung mit Bundeszuwendungen.

Im Einzelnen umfasst Ihr Aufgabenbereich folgende Tätigkeiten:

  • Eigenverantwortliche Aufsicht des gesamten Finanzbereiches
  • Erstellen monatlicher Finanzberichte, sowie von Monats- und Jahresabschlüssen
  • Erstellung und Überwachung der Mittelabrufe sowie Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Unterstützung bei Drittmittelakquise und Abstimmungen dazu mit der Projektleitung
  • Kommunikation mit Zuwendungsgebern im Bereich Zuwendungen und Sachfragen
  • Vorbereitende Tätigkeiten bei Prüfungen des Bundesverwaltungsamts, Bundesrechnungshof usw.
  • Ansprechpartner/in für alle buchhalterischen Fragen
  • Rechnungsprüfung und -stellung
  • Kooperative Zusammenarbeit und Unterstützung für Kolleg*innen
  • Regelmäßige Abstimmung sämtlicher Finanzvorgänge mit Fachaufsicht und Leitung

Ihr Profil:

  • allgemeiner Hochschulabschluss oder erfolgreich abgeschlossene kaufmännische bzw. vergleichbare Berufsausbildung
  • Berufserfahrung im Bereich Projektfinanzen und idealerweise sehr gute Kenntnisse in der Projektförderung mit Bundeszuwendungen
  • Besondere Zahlenaffinität und analytisch-strukturierte Vorgehensweise
  • Idealerweise Erfahrung bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen für das Bundesverwaltungsamt
  • Umfassende Kenntnisse in der Anwendung einer Buchhaltungssoftware, idealerweise Lexware
  • Idealerweise Mitarbeit in Drittmittel-finanzierten Projekten und/oder gemeinnützigen Organisationen und Kenntnisse zu administrativ-formalen Anforderungen
  • Sehr gute Kenntnisse und Sicherheit in Finanzbuchhaltung/Rechnungswesen; idealerweise Erfahrungen in der Arbeit in gemeinnützigen Organisationen
  • Sehr gute Umgangsformen und Kommunikationskenntnisse in schriftlicher und mündlicher Form
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Engagement
  • Organisierte Arbeitsweise

Was wir bieten:

  • Anspruchsvolle Tätigkeit mit Relevanz
  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Bei vorliegender Qualifikation Vergütung nach TVöD 9c
  • Positive Arbeitsatmosphäre, gegenseitige Wertschätzung und Förderung von persönlicher Weiterentwicklung
  • Zentrale Bürolage in Berlin

Wir freuen uns insbesondere über Bewerber*innen, die unseren Weg hin zu einer inklusiven und diversen Organisation mitgestalten. Daher möchten wir insbesondere Menschen mit Rassismuserfahrungen, die obengenannte Qualifikationen und Anforderungen erfüllen, zu einer Bewerbung ermutigen.

Senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf mit Zertifikaten und Referenzen sowie Zeugnissen per E-Mail bis zum 10. August als PDF-Dokument (max. 4 MB) mit dem Betreff „Bewerbung Projektfinanzen“ an bewerbung@sintiundroma.de

Datenschutzhinweis: Die Datenverarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens geschieht ausschließlich zweckgebunden und im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung.

Verwandte Themen und Beiträge:

Stellenausschreibung: Sekretär/in (m/w/d) in Vollzeit

Bewerbungsfrist 08. Oktober 2022

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma sucht zum 1. November 2022 eine/n Sekretär/in (m/w/d) in Vollzeit (39,0 Stunden) in Heidelberg. Wir freuen uns insbesondere über Bewerber*innen, die unseren Weg hin zu einer inklusiven und diversen Organisation mitgestalten. ... mehr

Öffentliche Ausschreibung Dienstleistungsauftrag IT-Betreuung der Melde- und Informationsstelle Antiziganismus (MIA)

Angebotsfrist 01. August 2022

Für die Erfassung von antiziganistischen Vorfällen benötigt das Projekt MIA (Melde- und Informationsstelle Antiziganismus) eine externe Systemadministration und technische Betreuung der gesamten IT. Das Projekt operiert zum einen mit einem Online-Meldetool, welches in die Homepage integriert werden soll, und zum anderen mit einer bundesweiten Datenbank, mit welcher die Vorfälle systematisiert dokumentiert werden können. ... mehr